VORSICHT: PayPal-Scam

Im Moment werden Mails versendet, über die Betrüger versuchen, an Ihre PayPal-Zugangsdaten zu gelangen! Mit Ihren PayPal-Zugangsdaten könnten diese Betrüger Einkäufe mit Zahlung durch PayPal durchführen oder ggf. Ihr Guthaben weg transferieren!

Unterhalb der hier angezeigten Mail, werden Sicherheitshinweise gegeben, wie Sie sich verhalten sollten – jetzt erst mal die erhaltene Mail:

Vorsicht: Diese bzw. ähnliche Mails werden verschickt, um Ihre Zugangsdaten von PayPal zu erhaschen!
Vorsicht: Diese bzw. ähnliche Mails werden verschickt, um Ihre Zugangsdaten von PayPal zu erhaschen!

 

Sicherheitshinweise – und was ist zu tun, bei Erhalt einer solchen Mail?

  1. Bitte nicht auf den Link „Konfliktlösungen“ klicken, da dieser Link nicht zu PayPal führt, sondern zu einer Seite, die zwar Ihre PayPal-Zugangsdaten abfragt und dann für illegale Zwecke speichert
  2. Schließen Sie Ihren Webbrowser, ob Firefox, Internet-Explorer, Google Chrome etc, je was Sie verwendet haben und öffnen Sie diesen dann neu und verwenden Sie die originale URL von PayPal, z.B. http://www.PayPal.com und prüfen Sie, ob das Schlüsselzeichen erscheint und prüfen Sie durch Klick, ob Sie das Zertifikat, ob Sie wirklich die Seite von PayPal öffnen
  3. Loggen Sie sich dann auf der Original-Webseite von PayPal, wie unter Punkt 2 beschrieben, ein. Prüfen Sie dort Ihren Status! Wenn nichts auf der Hauptseite zu finden ist, lag auch kein Konflikt vor!
  4. Sollten Sie sich bereits über die fremde Webseite in das angebliche PayPal eingeloggt haben, ändern Sie bitte auf der Original-Webseite von PayPal, siehe Punkt 2 und Punkt 3, Ihr Passwort! Ferner sollten Sie prüfen, ob bereits Belastungen auf Ihrem PayPal-Konto erfolgt sind. Ferner sollten Sie Ihre Abonnements prüfen, ob hier nicht neue zugefügt worden sind, womit Sie später belastet werden können. Sie finden dies in PayPal unter: Profile -> Mehr Optionen -> Financial Details -> More Financiel Settings -> Monthly Account Statements UND zusätzlich weitere unter Profile -> Account Options -> More Account Options -> Service-Providers. Stornieren Sie fehlerhafte Einträge unbedingt sofort!
  5. Als letztes informieren Sie bitte PayPal über diesen Scam und ggf. erfolgten illegalen Transaktionen, in dem Sie in PayPal auf „Security Center“ (ganz oben rechts) klicken!
  6. Sofern Sie nur die Mail erhalten haben, aber Sie dem Link in der Mail nicht gefolgt sind, senden Sie bitte diese Scam-Mail via Mail-Forward (Weiterleitung) an spoof@paypal.com

3 Gedanken zu „VORSICHT: PayPal-Scam“

  1. Solche Phishing Mails erreichen einen ja immer wieder. Da ist es gut zu wissen, wie man in einem solchen Fall reagieren sollte.

  2. Das Problem ist, dass es garnicht mehr so einfach ist zu erkennen, wann es sich um eine Phishing Mail handelt und wann nicht. Ich habe deshalb auch in der Vergangenheit immer wieder E-Mails gelöscht, nur um dem ganzen Problem aus dem Weg zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.