VORSICHT: Update Google Maps liest alle Daten aus dem Handy aus!

Der Datenskandal geht gehörig weiter – daß neue Update von Google Maps, daß für Android – Telefone angeboten wird, will folgende Zusatzberechtigungen:

  • Auslesen aller zusätzlichen Kontakte (unter Ihre persönlichen Informationen) *** GEFÄHRLICH ***
  • Kompletten Netzwerkzugriff (Netzwerkkommunikation) *** GEFÄHRLICH ***
  • System-Tools  *** GEFÄHRLICH ***
  • Ihre Konten
  • Speicher (Zugriff auf Alles, auch auf SD-Chip) *** GEFÄHRLICH ***
  • Ihr Standort (das kann noch Ok sein)

Auslesen aller zusätzlichen Kontakte:

Über die erste neue Erlaubnis, können alle Adressen (Name, Rufnummer, Anschriften, private Zusatzinformationen) und wann Sie wen, wie lange angerufen haben, von Google Maps ausgelesen werden. Wozu soll eine elektronische Landkarte bitte schön Zugriff auf alle Ihre Kontakte und Ihr Rufnummern-Protokoll erhalten?

Kompletter Netzwerkzugriff:

Google Maps bekommt damit die Berechtigung in jegliche Richtungen Netzwerkverbindungen aufzubauen, in einem Wifi-Netzwerk z.B. den Netzwerkverkehr abzulauschen usw und kann diese Daten auch ohne daß Sie es merken, weg senden! Diese Funktion war schon vorher offensichtlich abgefragt worden und sicherlich haben viele User, diese auch eingeschaltet! Man vermutete wahrscheinlich auch noch nichts böses, aber in Kombination mit den anderen Aktivierungen, die Google Maps – Update verlangt, ist daß höchst bedenklich!

System-Tools:

Google Maps soll das Handy aktivieren oder deaktivieren können, Tastensperren ein- oder auch ausschalten können. Google Maps kann dann im Prinzip Ihr gesamtes Handy steuern und so tun, als hätten Sie die Eingaben gemacht!

Ihre Konten:

wie zum Beispiel Benutzer anlegen, Rechte verändern, auslesen, löschen. Warum soll ich einer Software die Berechtigung geben auf meinem Gerät, heimlich neue Konten einzurichten oder einzusehen oder zu ändern? Dies will man sicherlich für böse Dinge ausnutzen – auch wenn das vorher übersehen wurde, ist dies super-bedenklich!

Speicherzugriff:

vollen Zugriff auf den gesamten Speicher des Handys und auch auf den SD-Chip (Zusatzmemory). Alles kann ausgelesen, kopiert, verändert oder auch gelöscht werden von einer elektronischen Landkarte!

WIE ALSO REAGIEREN?

  • Software nicht udaten und am besten komplett löschen!
  • Andere Google-Anwendungen prüfen und bei zu vielen Rechten, ebenfalls löschen!
  • Alle anderen Anwendungen ebenfalls auf solche sicherheitskritischen Punkte prüfen und ggf. auch deinstallieren

Vorsicht vor Nutzung von Android-Telefonen in WiFi-Netzwerken:

Wenn Sie Ihr Mobil-Gerät über WiFi nutzen und wie z.B. bei Google Maps diese Sicherheits-Einstellungen frei gegeben haben, kann Goole Maps auch alles in Ihrem Netzwerk und was darüber fließt, ausspionieren und hat auch Zugriff auf das gesamte LAN-Netzwerk, daß intern über Kabel angebunden ist, denn der WiFi-Router ist in der Regel keine Einbahnstraße !

Update 24. September:

Obwohl Google Maps sogar nach dem Blog-Artikel deinstalliert wurde, hat sich das Update ohne Genehmigung vor ein paar Tagen selbstständig installiert und sich die Rechte selbst erteilt! Ganz erschrocken darüber, konnte jedoch das Update gegen die Auslieferungs-Version zurück gesetzt werden! Es ist äußerste Vorsicht geboten, da nun ganz offensichtlich ist, daß Google Maps alle Wege geht, um die Daten wofür auch immer, auslesen zu können! Ich bin mal gespannt, ob sich das Update nun ein zweites mal ohne Genehmigung installiert! Das Android-Mobil zum Beispiel für die Speicherung von Passwörtern mit zu verwenden, ist ein absolutes Sicherheitsrisiko!

3 Gedanken zu „VORSICHT: Update Google Maps liest alle Daten aus dem Handy aus!

  1. Hallo und Dank für diesen Artikel. Du hast keine Stellungnahme von Google erbeten? Und wie setzt man Maps auf die originäre Version zurück?

    1. Hallo Unikum,

      leider haben wir hier auch keine Lösung und offensichtlich gibt es auch keine Möglichkeit, dies zu unterbinden!
      Diverse Anwendungen können nur installiert werden, wenn viel zu viele Rechte frei gegeben werden müssen.
      Hier fehlen wirklich gesetzliche Regelungen, die dringend von der EU aus eingeführt werden müssen!
      Es kann nicht angehen, daß a) die Benutzer nicht ausreichend aufgeklärt werden und b) wenn dies gar nicht notwendig ist, Zugriffe ohne Möglichkeiten, diese zu unterbinden, abverlangt werden!

      Vielleicht muß auch erst ein reicher oder mächtiger Geschäftsmann / Politiker, der geschädigt wurde, hier eine dieser Firmen bis vor den EU-Gerichtshof verklagen, damit hier sich die Rechtslage ändert!

      Schöne Adventstage
      1awww.com – Internet-Service-Provider

      Detlef Bracker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.