vermutlich 4.931.000.000 US-Dollar Schaden durch fehlerhaftes Black-Listing?possible 4.931.000.000 USD damage about wrong blacklisting

Mail-Spam-Prävention muß sein und auch Blacklists, in denen IPs bei Spam-Versand negativ gelistet sind, haben eine klare Berechtigung.

Dagegen kann es nicht angehen, daß IPs dann negativ gelistet werden, wenn über diese kein Spam versendet wurde oder die letzte Versendung von Spam sehr lange zurück liegt! Auch kann kein IP-Inhaber etwas dafür, wenn Spam von dem ehemaligen Inhaber oder den Kunden des vorherigen Inhabers, vor langer Zeit versendet worden ist.

Die Blackliste v4bl.org enthält 526 Millionen IPs, die black gelistet sind:

In dieser Blackliste und überwiegend nur in dieser Blackliste, sind etliche IPs von uns black gelistet, die wir von von der RIPE deligierten Vergabestelle Anfang des Jahres erhalten haben. Davon konnten wir diverse IPs bereits durch ein aufwendiges Verfahren bereinigen (delisten) lassen. Bei der Blackliste v4bl.org macht man uns extreme Schwierigkeiten und verlangt für ein Delisting-Verfahren, daß wir z.B. einen Mail-Server auf eine IP aufschalten müssen, obwohl unter dieser IP gar keinen Mail-Server verwendet wurde, nur um dieses Delist-Verfahren durchführen zu können. Der Aufwand ist enorm!

Bei einer Prüfung müssen wir feststellen, daß ca. 75 % aller IPs von der v4bl.org-Blackliste positive fault (falsche Listing) gelistet sind, also ganz unberechtigt und ganz klar, ohne daß je durch unsere oder deren Nutzung unserer Kunden, hier Spam versendet wurde!

Dann finden wir im Internet diverse Kommentare, daß die v4bl.org – Blackliste einen ganz erheblichen Faktor von falschen Listungen aufweist. Wenn wir dabei vermuten, daß 25 % der 526 Millionen gelisteten IPs falsch gelistet sind, so entspricht dies 131,5 Millionen falsch gelistete IPs. Davon benötigt ein IP-Inhaber ca. 45 Minuten pro IP, um diese bei dieser Blackliste komplizierte Verfahren durch zuführen, um die Delistung zu erwirken. Daß entspricht also einer weltweit benötigten Zeit von 96.625 Millionen Stunden x mit 50 Dollar/Stunde, ergibt ein weltweiten Schaden von 4.931.000.000 US Dollar.

Hinzu kommt auch noch ein ganz erheblicher Schaden, der insbesondere dadurch entsteht, daß Mails nicht zugestellt werden können, weil manche Mail-Provider dieser unqualifizierten Blackliste trauen!

Das kann so nicht rechtlich in Ordnung sein und daher haben wir einen IC3-Complaint (Subehörde des FBIs) geschrieben, weil die Betreiber in Florida sitzen und haben auch den RIPE-Dachverband (das ist die Stelle für die Zuteilung aller IPs weltweit) angeschrieben!

Einbrüche in Server und deren Folgen:

Ja, es kommt bei jedem Provider vor, auch oft, weil Kunden nicht saubere Software installieren oder diese nicht rechtzeitig updaten, daß Einbrecher die volle Kontrolle über den Webspace übernehmen und dann z.B. illegale Programme installieren, die dann Spam versenden. Wir als Hoster, haben diverse Sicherheitstechniken eingesetzt, um die Angriffe weitgehend abzuwehren, sind aber auch machtlos, wenn z.B. Kunden ganz einfache Passwörter verwenden, die leicht erraten werden können – da hilft die beste Technik nichts, denn die Maschine kann nicht Freund und Feind erkennen!

Nach einem Vorfall:

Dieser wird dann gestoppt, der Webspace muß bereinigt werden und danach wird in den Blacklisten eine Delistung beantragt oder diese löschen im Allgemeinen, wenn kein weiterer Spam mehr gesendet wird, diese IPs automatisch aus Ihren Listen, nur v4bl.org listen diese IPs dann dauerhaft weiter, selbst dann, wenn die IP-Blöcke einem anderen Kunden zugeteilt werden, was so überhaupt nicht angehen kann!

Weitere interessanter Artikel zu einem Einbruch:

Virenbefall (Schadsoftware), der schwarze Tag eines jeden Webspace-Kunden

Mail Spam prevention must be and also blacklists in which IPs are listed by Spam dispatch negatively have a clear authorization.

Against it it cannot be right that IPs are listed negatively when about this no Spam was send or the last sending of Spam dates back very long! Also no IP owner is able for it if Spam has been dispatched by the former owner or the customers of the previous owner, long ago.

The blacklist v4bl.org contains 526 millions IPs which are listed black:

In this blacklist and predominantly only in this blacklist, several IPs are listed by us black which we have received from assignment place deligated from the RIPE at the beginning of the year. Of it we could settle various IPs already by a costly procedure (delist) leave. With the blacklist v4bl.org one causes to us extreme difficulties and requires for a delisting procedure that we have to do, e.g., a mail server on an IP connect, although was used under this IP no mail server, only to be able to carry out this delist procedure. The expenditure is huge!

In a check we must find out that rots approx. 75% all IPs of the v4bl.org-blacklists positive faults (wrong Listing) are listed, so quite unjustified and quite clearly, without by our or their use of our customers, here Spam was dispatched!

Then we think on the Internet various comments that v4bl.org – blacklist shows quite a considerable factor of wrong listings. If we suppose with the fact that 25% of the 526 millions listed IPs are wrong listed, this 131.5 millions corresponds wrong listed IPs. Of it an IP owner needs approx. 45 minutes per IP, around these procedures complicated with this blacklist bring by to obtain the delisting. The fact that corresponds to a worldwide required time of 96.625 million hours x with 50 dollars / hours, a worldwide damage of 4,931,000,000 US dollar proves.

There still comes quite a considerable damage which originates in particular from the fact that mails cannot be transfered about blocked because some mail providers trust this unqualified blacklist!

This cannot be thus juridically in order and hence we have written an IC3-Complaint (suboffice of the FBIs) because the operators sit in Florida and also we have written to the RIPE umbrella organisation (this is worldwide the place for allocation all IPs)!

 

Ein Gedanke zu „vermutlich 4.931.000.000 US-Dollar Schaden durch fehlerhaftes Black-Listing?possible 4.931.000.000 USD damage about wrong blacklisting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.