DRINGEND: Google-Explorer vulnerabilities EXTREM GEFÄHRLICH

google chrome dangerous about vulnerabilities
google chrome dangerous about vulnerabilities

Bereits vor einigen Tagen fanden wir ein Problem im Google Chrome Browser! Nun hat sich heraus gestellt, daß diese massiv gefährlich sind und noch niemand so richtig über die Gefahren informiert wurde, denn diese Vulnerabilities sind noch nicht im CVE gelistet!

Wie Kaspersky jetzt in seinem Report auflistet, ermöglichen diese Programmier-Fehler, daß Daten aus Ihrer Arbeit mit dem PC „abgezapft“ werden können und die gesamte Sicherheit ausgeschaltet werden kann! Selbst Updates und Cleaning-Versuche scheitern kläglich und jeder, der den Google-Chrome-Browser in den letzten Tagen, war einer massiven Gefahr ausgesetzt und muß damit rechnen, daß unter Umständen, wichtige geheime Daten ausgelesen werden konnten ODER sogar Ihr PC für DDoS – Attacken und weitere Schadsoftware-Verbreitungen mißbraucht worden ist!

Auch sind die Google Chrome Bugs (Vulnerabilities) noch nicht im öffentlichen CVE-Register gelistet, aber es gibt bereits eine neue Version, die daß vielleicht absichern soll, nur wird die neue Google Chrome-Version leider nicht automatisch installiert und auch wird der Anwender leider nicht darüber informiert und so blieb alles ganz offensichtlich ein großes sicherheitskritisches Geheimnis!

Lesen Sie die Liste der Gefahren-Punkte und Ihnen wird garantiert schlecht:

Zitat von Kaspersky-Webseite:

  1. An unknown vulnerability at extensions bindings can be exploited to conduct XSS attack;

  2. Out-of-bounds write at V8;

  3. Out-of-bounds read at Pdfium;

  4. Uninitialized memory read at media;

  5. Use-after-free vulnerability at extensions;

  6. An unknown vulnerability can be exploited to bypass downloaded file path restrictions; (Android)

  7. An unknown vulnerability can be potentially exploited to obtain sensitive information;

  8. Multiple another unknown vulnerabilities.

Ende Zitat – Quellenangabe am Ende

Daher empfehlen wir:

  1. Saubere Deinstallation durchführen (IN JEDEM FALL !!!)

a) Den Chrome-Browser auf Windows-Maschinen über Systemsteuerung -> Programme und Features -> Google Chrome komplett zu deinstallieren
b) Zu prüfen, ob im Computer weitere Chrome-Versionen angelegt vorhanden wurden, die unbedingt zu löschen sind

2. Prüfen Sie unter Systemsteuerung – Software/Programme – Sortierung nach Datum abwärts sortiert – ob sich in den letzten Tagen hier neue Software installiert hat und deinstallieren Sie alle Programme, die Sie selbst nicht installiert haben oder unbekannt sind!

3. Wenn Sie Probleme schon vorher festgestellt, z.B. Anfragen in der URL-Leiste an andere Suchmaschinen umgeleitet wurden ODER auch schon Software heimlich installiert wurde, folgen Sie vor einer Neuinstallation, weiter unten dem Abschnitt „Probleme Google Chrome Suchmaschinen Umleitung zu Bing“

3. Dann über einen anderen Browser Google Chrome komplett neu herunter laden und frisch neu installieren ODER zukünftig besser einen sicheren Browser verwenden und nicht der Aussage vertrauen, daß der Google Chrome Browser der sicherste Browser ist! Momentan sind wir der Meinung, Google Chrome ist der gefährlichste Browser überhaupt!

Wenn Sie jedoch dennoch zu Google Chrome zurück kehren wollen:

4. Prüfen Sie, ob der Google Chrome Browser sauber installiert ist, z.B. Probleme die vorher aufgetaucht sind, jetzt beseitigt sind

5. Prüfen Sie mit Kaspersky Internet-Security Ihren Computer auf Viren/Schadsoftware mit einem Vollscan

6. Prüfen Sie mit Kaspersky Internet-Security Ihren Computer und führen Sie eine Schwachsellen-Suche durch

Sie hatten vorher Unregelmäßigkeiten in Google Chrome festgestellt? (z.B. Probleme Google Chrome Suchmaschinen Umleitung zu Bing)

z.B. Umleitung in Eingabe Suchwörter in URL-Leiste zu Bing über search.so-v.com, dann haben Sie einen Virus in Google, der sehr schwer zu deinstallieren ist, aber so geht es wirklich – entgegen der Beschreibungen von Google, die allesamt unzureichend und daher unqualifiziert sind:

  1. Deinstallieren Sie zuerst Google, wie oben Beschrieben
  2. Suchen Sie die Verzeichnisse und führen Sie eine Umbenennung in jeweils _old durch! %USERNAME% können verschiedene User sein! Sie sollten es für alle User, die Ihren Computer nutzen können, tun:
    XP:
    C:\Documents and Settings\%USERNAME%\Local Settings\Application Data\Google\Chrome
    
    Windows Vista / Windows 7 / Windows 8 / Windows 10:
    C:\Users\%USERNAME%\AppData\Local\Google\Chrome\User Data\Default
    
  3. Installieren Sie Google Chrome komplett neu – neueste Version
  4. Laden Sie zusätzlich das Programm „Chrome Cleaner“ von den Google-Seiten herunter und starten Sie einen Scan
  5. Starten Sie Google Chrome und klicken Sie rechts auf die 3 waagerechten Striche. Wählen Sie dann: Einstellungen  – dann ganz unten in der Seite: Erweiterte Einstellungen – dann Einstellungen zurück setzen
  6. Schließen Sie Google Chrome und starten Sie Google Chrome
  7. Prüfen Sie, ob unter Einstellungen in Google Chrome die Möglichkeit vorhanden ist, Google als Standardsuchmaschine verwenden zu können

Wenn die Suchmaschinen immer noch verstellt sind:

  1. Öffnen Sie in chrome://plugins/ und deaktiverien Sie alle Plugins
  2. Öffnen Sie in chrome://settings/startup und fügen Sie eine URL hinzu:blankund auf aktuelle Seite verwenden klickenKlicken Sie bei den oben sonst aufgeführten Seiten jeweils auf das nicht sichtbare X – erscheint, wenn Sie mit der Maus ganz nach rechts hinter den Eintrag wandern und löschen Sie diese Einträge – übrig muß blank bleiben!Klicken Sie auf OK
  3. Schließen Sie Chrome und öffnen Sie Chrome – ignorieren Sie die Fehlermeldung!
  4. Öffnen Sie über den Start-Button mit der rechten Maustaste auf Windows-Start-
    Button klicken und dort die Eingabeaufforderung im Administrator-Modus öffnen. Sie müssten dann eine DOS-Blackbox sehen mit Überschrift „Administrator: cmd.exe“ oder ähnlich! Geben Sie dort bitte folgende Befehle ein:

    RD /S /Q "%WinDir%\System32\GroupPolicyUsers"
    RD /S /Q "%WinDir%\System32\GroupPolicy"
    gpupdate /force
    
  5. Schließen Sie und öffnen Sie wieder Ihren ChromeBrowser und wechseln Sie wieder in die Einstellungen! Sie müssen jetzt wieder die Suchmaschinen wählen können und prüfen Sie auch, Suchmaschinen verwalten, daß der Eintrag mit dem „search.so-v.com“ nicht mehr vorhanden ist!
  6. Beginnen Sie erneut abschließend, Ihren Computer komplett neu zu scannen nach Viren/Schadsoftware und führen Sie erneut Schwachstellen-Suche durchVERGESSEN SIE NICHT, AUS SICHERHEITSGRÜNDEN, ALLE PASSWÖRTER IN ALLEN SYSTEMEN ZU ÄNDERN

Quelle: Kaspersky – Webseite: https://securelist.social-kaspersky.com/en/advisories/10783/?function=advisories&VN=10783

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

DRINGEND: Quicktime dringend deinstallieren

HTTPS durch Vulnerability UNSICHER – DRINGEND UPDATEN

Man in the Middle – iPhone (Apple-Shop) – ProxmoxR – Applikation

Hacker zu 334 Jahren Haft verurteilt

Ein Gedanke zu „DRINGEND: Google-Explorer vulnerabilities EXTREM GEFÄHRLICH“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.