VORSICHT: Windows 10 – Update … und nichts geht mehr

Virus / Ransomware - Daten verschlüsseltSie sollten dringend Ihren Windows 10 – Computer sichern und jederzeit damit rechnen, daß ein Update die Benutzung Ihrer Daten vernichten kann!

Microsoft behauptet hohe Sicherheit zu liefern und zerstört mit einem Update die Nutzbarkeit Ihres Computers. Wiederherstellung versagt kläglich mit immer anderen Fehlern und wenn Sie dann die Wiederherstellung durch Image-Rückkopierung verwenden, werden Partitionen gelöscht, die gar nichts mit Windows als solches zu tun haben! Dabei fragt Windows 10 ab, welche Platte sie nicht löschen wollen, fragt aber dann nicht nach, welche Partitionen entweder nicht gelöscht werden dürfen bzw. welche gelöscht werden darf!
Danach ist das Desaster vorprogrammiert!

Wie Sie sich sicher schützen können:

Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich ein Backup zu machen mit Duplicati auf ein externes Laufwerk. Sie können dabei jede Partition nach einem Zeitplan sichern. Wir verwenden aber hier nicht die neueste Version, sondern die Version 1.3.4 – diese ist sehr stabil und im Notfall können Sie einfach Ihre Dateien wieder herstellen!

Stecken Sie unbedingt das Sicherungslaufwerk ab, wenn Sie Probleme mit Ihrem Computer bekommen oder noch besser, verwenden Sie ein externes Laufwerk für normal tägliche Backups und ein 2. für gelegentliche Backups mit neuen Sicherungssätzen!

Zusätzlich empfiehlt es sich vom Windows-Laufwerk eine Image-Kopie über Windows anzufertigen! Wenn Sie nur 1 Festplatte im Computer haben, aber mit verschiedenen Partitionen, sollten Sie alle Partitionen sichern, da diese bei einem Image-Restore von Windows auf der gleichen Platte ebenfalls gelöscht werden, was natürlich absoluter Schwachsinn ist, aber so ist es leider!

Bedenken Sie, daß Sie hier ggf. auch mit mehreren externen Platten im Tausch arbeiten und immer mal wieder eine komplette frische Image-Kopie ziehen sollten! Suchen: Systemsteuerung -> Sicherheit und Wartung -> Wiederherstellung -> Wiederherstellungslaufwerk erstellen – Sie geben dann an, auf welche externe Platte und in welcher Partition gesichert werden soll (Achtung: die Partition wird vorher gelöscht)!

Auch sollten Sie regelmäßig alle 2-3 Monate eine neue Wiederherstellungs-CD erstellen, die Ihnen im Falle eines Notfalls hilft. Mit älteren Wiederherstellungs-CDs können Sie unter Umständen Ihren Computer nicht wieder oder nur mit erheblichem Aufwand wieder herstellen!

Da Ihnen bei einer Image-Rückkopie Sie anschließend eine veraltete oder leere Datenbank in Duplicati haben werden, können Sie einen Restore nur wie folgt durchführen, wobei dann alle Dateien mit neuestem Stand wieder hergestellt werden:

cd /Program Files/Duplicati

Duplicati.CommandLine.exe restore file://i:\Duplicati-Backup\Pfad_zum_Image-Verzeichnis d:\restore

d:\restore ist dann das Zielverzeichnis, in das zurück gesichert werden soll. I: und D: müssen Sie ggf. an Ihre Struktur anpassen!

Vorsicht, wenn Sie keinen 2. Parameter mit angeben, wird in den ursprünglichen Pfad zurück kopiert, was bei einem Windows-Laufwerk ggf. zu erneuten Problemen führen kann!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.