Joomla dringend updaten auf 3.8.13

Joomla 3.8.12 Sicherheitslücken VulnerabilitiesDas Sicherheitsteam von Joomla hat ein neues Update heraus gegeben, daß gleich 5 Vulnerabilities schließen soll!

Bis zur Version Joomla 3.8.12 können Hacker z.B. Schadcode ausführen über den internen Update-Bereich! Auch können sich Hacker problemlos bis Joomla 3.8.12 registrieren und die Freischaltung erwirken! Was für ein Wahnsinn, daß Joomla nach wie vor eines der unsichersten CMS-Systeme ist! Die nachfolgenden CVEs wurden dann auch noch als Low eingestuft, aber nur wenige Stunden nach Veröffentlichung, konnten wir auf einem Kunden-Webspace mit Joomla 3.8.12 ganz massive Attacken feststellen, die sogar zu einer CPU-Dauer-Belastung geführt haben!

Wer keinen Wartungsvertrag hat, sollte dringend Joomla auf den neuesten Stand updaten! Bitte denken Sie auch daran, Plugins und Themes etc. mit abzudaten!

Wer sich von Joomla trennen möchte, den empfehlen wir den
Prima-Website-Builder

Wir stellen bereits diverse Projekte auf den PWB um, da dieser uns einwandfreie Seiten erzeugt, die nicht mehr gehackt werden können und wo wir auch keine ständigen Updates durchführen müssen! Selbst große Datenbank-Projekte, wie Europaladies.com können umgestellt werden! Bei Fragen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung!

Hier die CVE-Nummern und eine Kurzinfo zu den Vulnerabilities:

CVE-2018-17859 Inadequate checks in com_contact could allowed mail submission in disabled forms

CVE-2018-17856 Joomla’s com_joomlaupdate allows the execution of arbitrary code. The default ACL config enabled access of Administrator-level users to access com_joomlaupdate and trigger a code execution.

CVE-2018-17857 Inadequate checks on the tags search fields can lead to an access level violation.

CVE-2018-17855 In case that an attacker gets access to the mail account of an user who can approve admin verifications in the registration process he can activate himself.

CVE-2018-17858 Added additional CSRF hardening in com_installer actions in the backend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.