Millionen Mailserver mit EXIM warten auf einbruch

Eine Sicherheitslücke in Exim, insbesondere in der Version 4.8.7 – 4.9.1 inklusive! Der Update auf 4.9.2 soll die Sicherheitslücke schließen!

Server mit Exim in den gefährlichen Versionen, die nicht rechtzeitig upgedatet wurden, können von Angreifern kompromittiert werden und böse Hacker erhalten durch diesen Vulnerability die volle Root-Kontrolle über diese Server! Der Bug wird gelistet unter CVE-2019-10149 !

Mail-Server sind im Gegensatz zu normalen Servern viel sensible zu betrachten! Oft werden gerade Mails verwendet, um z.B. Passwörter wieder herstellen zu lassen! Auch in den Mails lassen oftmals Empfänger die Passwörter stehen! Blöd nur, wenn diese dann auch nicht geändert worden sind und der Hacker mit der Zugangsmail sofort Zugang zur Bank oder Bitcoin-Wallet bekommt! Aber auch kann der Hacker den gehackten Mail-Server verwenden, um sich die Passwörter via Passwort-Wiederherstellungsfunktion an die Mail-Adresse zu senden zu lassen! Wer als Hacker Zugriff auf ein wichtiges Mail-Konto bekommt, kann dem betreffenden User unter Umständen das gesamte Vermögen entziehen!

Wer also Mail-Server betreibt, muß sich darüber im Klaren sein, daß solche sensiblen Systeme erst recht regelmäßig zu warten und zu pflegen sind!

Alle Server-Betreiber sollten grundsätzlich ihre Server regelmäßig updaten! Unter Umständen empfiehlt sich auch, Auto-Update zu installieren! Wie das geht, haben wir auf nachfolgender Seiten beschrieben! https://serverhosting.1awww.com/de/virtuelle-server/dokumentation.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.